Nachrichten https://www.gochsheim.de/ News-Feed der Gemeinde GochsheimdeGemeinde Gochsheim Wed, 25 May 2022 18:38:52 +0200 Wed, 25 May 2022 18:38:52 +0200 NewsTYPO3news-486 Wed, 25 May 2022 16:00:00 +0200 Vollsperrung der SW 3 Richtung Grafenrheinfeld https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/vollsperrung-der-sw-3-richtung-grafenrheinfeld-486 02.06.2022 bis voraussichtlich 19.06.2022 Ab Donnerstag, den 02.06.2022 kommt es aufgrund von Fahrbahnsanierungsarbeiten zu einer Vollsperrung der SW3 Richtung Grafenrheinfeld ab dem Kreisverkehr Industriestraße. Die Maßnahme ist bis 19.06.2022 geplant. Die Umleitung erfolgt über Sennfeld über die St2271 Richtung Schwebheim. Um Verständnis der Maßnahme wird gebeten. Schweinfurt, 25.05.2022 Landratsamt Schweinfurt   news-485 Mon, 23 May 2022 10:43:17 +0200 Siebenerfest in Grafenrheinfeld – Vereidigung und Ehrung unserer Feldgeschworenen https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/siebenerfest-in-grafenrheinfeld-vereidigung-und-ehrung-unserer-feldgeschworenen-485 Am Samstag, den 14. Mai 2022 fand das diesjährige Siebenerfest in Grafenrheinfeld statt. Das Amt des Feldgeschworenen ist eines der ältesten, noch erhaltenen Ämter der kommunalen Selbstverwaltung. Die sog. Siebener wirken bei der Kennzeichnung von Grundstücksgrenzen mit und arbeiten eng mit den Vermessungsämtern zusammen. Dieses besondere Ehrenamt erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Unparteilichkeit. In diesem Jahr vereidigte Landrat Florian Töpper die neuen Feldgeschworenen, Herrn Wolfgang Ludwig sowie Herrn Leo Greier aus Gochsheim. Den beiden Siebenern wünscht Erster Bürgermeister Manuel Kneuer für die Ausführung dieses besonderen Ehrenamtes alles Gute und allzeit gute Zusammenarbeit! Im Anschluss wurde Herr Alois Firsching für seine 50-jährige Tätigkeit als Siebener für Weyer geehrt. Ihm gilt an dieser Stelle herzlichen Dank für sein jahrzehntelanges Engagement und den damit verbundenen Einsatz für unsere Gemeinde! Das Bild zeigt v.l.n.r.: Obmann Egbert Hußlein für Weyer, Obmann Siegfried Herzog für Gochsheim, Feldgeschworener und Jubilar Alois Firsching sowie die beiden vereidigten Feldgeschworenen Wolfgang Ludwig und Leo Greier mit Erstem Bürgermeister Manuel Kneuer. Gochsheim, 19.05.2022 Gemeinde news-483 Tue, 17 May 2022 14:21:47 +0200 „Fit fürs Ehrenamt“: Fotos und Videos rechtssicher verwenden https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/fit-fuers-ehrenamt-fotos-und-videos-rechtssicher-verwenden-483 Kostenfreie Weiterbildung zur rechtssicheren Verwendung von eigenem und fremden Bildmaterial - Pressemitteilung Landratsamt 089 | 2022 Landkreis Schweinfurt. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte. Gute Bilder unterstreichen die Botschaft eines Textes und verleihen ihm Lebendigkeit. Ist ein passendes Foto für den Artikel in der Vereinszeitung gefunden, ergeben sich zunächst oft Fragen: Darf ich dieses Bild veröffentlichen? Müssen die Personen auf dem Foto mit der Veröffentlichung einverstanden sein? Wem gehört das Bild und wann darf es verwendet werden? Wo gibt es lizenzfreie Bilder? Im Rahmen der Programm-Reihe „Fit fürs Ehrenamt“ bietet die Servicestelle Ehrenamt als digital verein(t)-Standort einen kostenfreien Weiterbildungskurs zur rechtssicheren Verwendung von Bildmaterialien an. Kostenloser Online-Workshop „Fotos und Videos rechtssicher verwenden“ Der Online-Workshop „Öffentlichkeitsarbeit im Verein: Fotos und Videos rechtssicher verwenden“ beschäftigt sich am Montag, 30. Mai 2022, von 17 bis 19 Uhr, mit den Themen Urheberrecht, Recht am eigenen Bild und freien Lizenzen. Was sind Urheberrechte und wann dürfen fremde Werke eingesetzt werden? Was ist das Recht am eigenen Bild und wann dürfen Bilder mit fremden Personen veröffentlicht werden? Was sind freie Lizenzen und was muss bei deren Nutzung beachtet werden? Neben allgemeinen Hinweisen zur rechtssicheren Verwendung von eigenen und fremden Bildmaterialien, erfahren die Teilnehmenden in diesem interaktiven Workshop auch, unter welchen Bedingungen Bildmaterialien mithilfe freier Lizenzen kostenlos genutzt werden können. Darüber hinaus können die Teilnehmenden bei Mitmach-Aktionen ihr neues Wissen direkt an konkreten Beispielen anwenden. Der Workshop ist für alle freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Schweinfurt kostenfrei. Da die Veranstaltung online stattfindet, ist lediglich ein Endgerät mit stabiler Internetverbindung, Kamera und Mikrofon notwendig. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich und erfolgt online auf der Seite der Servicestelle Ehrenamt. Termin:                       Montag, 30. Mai 2022, 17-19 Uhr Anmeldung:                www.landkreis-schweinfurt.de/ehrenamt Veranstalter:               Servicestelle Ehrenamt, Landkreis Schweinfurt Weitere Informationen zu den Weiterbildungskursen aus der Reihe „Fit fürs Ehrenamt“ gibt es online auf der Homepage der Servicestelle Ehrenamt www.landkreis-schweinfurt.de/ehrenamt. news-482 Mon, 16 May 2022 13:37:00 +0200 SCHWEINFURTER MAINBOGEN; HIER BIN ICH GERN! Es geht los! Wir planen die Zukunft! https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/schweinfurter-mainbogen-hier-bin-ich-gern-es-geht-los-wir-planen-die-zukunft-482 www.jetzt-mitmachen.de/schweinfurtermainbogen_ilek In den vergangenen Jahren wurden in den Gemeinden Gochsheim, Grafenrheinfeld, Grettstadt, Röthlein, Schwebheim und Sennfeld viele Entwicklungen und Projekte gemeinsam angestoßen und realisiert. Die ILE Schweinfurter Mainbogen aktiviert, koordiniert und bringt zusammen. Jetzt müssen sich die Gemeinden mit der nahen und fernen Zukunft beschäftigen, um weiterhin ein attraktiver Wohn-, Arbeits- und Lebensort zu bleiben. Die Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) ist hierfür die perfekte Rahmenbedingung. Die Gemeinderäte hatten hierzu bereits ein Seminar im März. Sie hielten Rückschau auf die letzten Jahre mit Ausblick auf die künftigen Handlungsfelder. Die Gremien bekundeten den Willen zur gemeinsamen Zusammenarbeit. Das ILEK wird unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erarbeitet. Von Beginn an wollen wir Sie aktiv am Prozess beteiligen. Sie erhalten die Möglichkeit innerhalb von 4 Wochen zwischen 13.05.2022 und 13.06.2022 sich online über zwei Mitmach-Tools - einer digitalen Karte und einem Fragebogen mit Ihren Ideen und Vorschlägen einzubringen: Gleichzeitig stehen wir Ihnen über unser Büro Schweinfurter Mainbogen in Grafenrheinfeld zur Verfügung, um allen die Möglichkeit zu geben sich einzubringen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und die Unterstützung! Zusammen machen wir die ILE Schweinfurter Mainbogen startklar für die Zukunft! Grafenrheinfeld, 16. Mai 2022, Ursula Weidinger Umsetzungsbegleitung Schweinfurter Mainbogen, Hauptstraße 2, (von 08.00 – 12.00 Uhr montags bis freitags) Tel. 09723/ 93 89 051 über Frau Mack 09723/ 93 89 052 www.jetztmitmachen.de/schweinfurtermainbogen_ilek news-478 Mon, 09 May 2022 00:00:00 +0200 Nachholtermin zur Warnung der Bevölkerung – Probebetrieb am 12. Mai 2022 ab 11:00 Uhr! https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/nachholtermin-zur-warnung-der-bevoelkerung-probebetrieb-am-12-mai-2022-ab-1100-uhr-478 Nachdem der erste landesweite Probealarm ausgefallen ist, wurde der neue Termin durch das Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration auf Donnerstag, den 12. Mai 2022 ab 11:00 Uhr festgelegt. Besteht die Notwendigkeit bei größeren Schadensereignissen wie z.B. Unglücksfällen oder Katastrophenlagen die Bevölkerung zu warnen, werden neben Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr und Polizei auch die Sirenen der Gemeinden eingesetzt. Über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen erhalten Sie entsprechende Informationen und Verhaltensregeln. Manuel Kneuer Erster Bürgermeister   news-480 Wed, 27 Apr 2022 15:10:48 +0200 Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/grundsteuerreform-die-neue-grundsteuer-in-bayern-480 Neuregelung der Grundsteuer Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuerim Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt. Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet. Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet. Wie läuft das Verfahren ab? Das bisher bekannte, dreistufige Verfahren bleibt weiter erhalten. Eigentümerinnen und Eigen-tümer haben eine sog. Grundsteuererklärung abzugeben. Das Finanzamt stellt auf Basis der erklärten Angaben den sog. Grundsteuermessbetrag fest und übermittelt diesen an die Kommune. Die Eigentümerinnen und Eigentümer erhalten über die getroffene Feststellung des Fi-nanzamtes einen Bescheid, sog. Grundsteuermessbescheid. Der durch das Finanzamt festgestellte Grundsteuermessbetrag wird dann von der Kommune mit dem sog. Hebesatz multipliziert. Den Hebesatz bestimmt jede Kommune selbst. Die tatsächlich nach neuem Recht zu zahlende Grundsteuer wird den Eigentümerinnen und Eigentümern in Form eines Bescheids, sog. Grundsteuerbescheid, von der Kommune mitgeteilt. Sie ist ab dem Jahr 2025 von den Eigentümerinnen und Eigentümern an die Kommune zu bezahlen. Was bedeutet die Neuregelung für Sie? Waren Sie am 1. Januar 2022 (Mit-)Eigentümerin bzw. (Mit-)Eigentümer eines Grundstücks, eines Wohnobjekts oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft in Bayern? – Dann aufgepasst: Um die neue Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer feststellen zu können, sind Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sowie Inhaberinnen und Inhaber von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben. Hierzu werden Sie durch Allgemeinverfügung des Bayerischen Landesamt für Steuern im Frühjahr 2022 öffentlich aufgefordert. Für die Erklärung sind die Eigentumsverhältnisse und die tatsächlichen baulichen Gegebenheiten am 1. Januar 2022 maßgeblich, sog. Stichtag. Was ist zu tun? Ihre Grundsteuererklärung können Sie in der Zeit vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31. Oktober 2022 bequem und einfach elektronisch über das Portal ELSTER - Ihr Online-Finanzamt unter www.elster.de abgeben. Sofern Sie noch kein Benutzerkonto bei ELSTER haben, können Sie sich bereits jetzt registrieren. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu zwei Wochen dauern kann. Sollte eine elektronische Abgabe der Grundsteuererklärung für Sie nicht möglich sein, können Sie diese auch auf Papier einreichen. Die Vordrucke hierfür finden Sie ab dem 1. Juli 2022 im Internet unter www.grundsteuer.bayern.de, in Ihrem Finanzamt oder in Ihrer Gemeinde. Bitte halten Sie die Abgabefrist ein. Sie sind steuerlich beraten? Selbstverständlich kann die Grundsteuererklärung auch durch Ihre steuerliche Vertretung erfolgen. Sie haben Eigentum in anderen Bundesländern? Für Grundvermögen sowie Betriebe der Land- und Forstwirtschaft in anderen Bundesländern gelten andere Regelungen für die Erklärungsabgabe als in Bayern. Informationen stehen unter www.grundsteuerreform.de zur Verfügung. Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung? Weitere Informationen und Videos, die Sie beim Erstellen der Grundsteuererklärung unterstüt-zen sowie die wichtigsten Fragen rund um die Grundsteuer in Bayern finden Sie online unter www.grundsteuer.bayern.de Bei Fragen zur Abgabe der Grundsteuererklärung ist die Bayerische Steuerverwaltung in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr auch telefonisch für Sie erreichbar: 089 – 30 70 00 77 In Bayern gilt es, rund 6,3 Mio. Feststellungen zu treffen – aufgrund der Menge der zu bearbeitenden Grundsteuererklärungen sehen Sie bitte von Rückfragen zum Bearbeitungsstand Ihrer Grundsteuererklärung ab. Hängen die Grundsteuerreform und der Zensus 2022 zusammen? Das Bayerische Landesamt für Statistik führt in 2022 einen Zensus mit einer Gebäude- und Wohnungszählung durch. Die Grundsteuerreform und der Zensus sind voneinander unabhängig. Weitere Informationen zum Zensus finden Sie unter www.statistik.bayern.de/statistik/zensus. news-479 Wed, 27 Apr 2022 09:12:04 +0200 ABSAGE Bürgerversammlung in Gochsheim am 28.04.2022 https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/absage-buergerversammlung-in-gochsheim-am-28042022-479 *** CORONABEDINGT abgesagt! *** Am Donnerstag, den 28.04.2022 findet wegen einer Corona-Erkrankung keine Bürgerversammlung in Gochsheim statt. news-477 Thu, 21 Apr 2022 11:00:10 +0200 LAG Schweinfurter Land bewirbt sich auch für die LEADER-Förderphase 2023 – 2027 https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/lag-schweinfurter-land-bewirbt-sich-auch-fuer-die-leader-foerderphase-2023-2027-477 Die Neuerstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie Schweinfurter Land erfolgt in den nächsten Monaten – Bürgerinnen und Bürger können ihre Heimat aktiv mitgestalten - Pressemitteilung LRA 069 | 2022 Landkreis Schweinfurt. Mit dem EU-Programm LEADER werden partnerschaftliche Ansätze zur Stärkung und selbstbestimmten Entwicklung ländlicher Regionen gefördert. Die zentralen Elemente bei LEADER sind Vernetzung, Nachhaltigkeit, Zusammenarbeit, Lebensqualität, regionale Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. Damit haben Bürgerinnen und Bürger die Chance, ihre Heimat aktiv selbst zu gestalten. LEADER eröffnet Gestaltungsspielräume, um eine gemeinschaftsgetragene Entwicklung in ländlichen Gebieten voranzubringen. Bereits seit dem Jahr 2007 wird dieses Programm im Landkreis Schweinfurt sowie im Markt Eisenheim von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Schweinfurter Land umgesetzt. Insbesondere in der Lokalen Entwicklungsstrategie, die die Ziele und Schwerpunkte für die jeweilige Förderphase festlegt, können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen einbringen. Die LEADER-Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. will sich nun wieder um die Aufnahme in das EU-Förderprogramm LEADER für die Periode 2023 bis 2027 bewerben. Für diesen Zeitraum wird in den nächsten Monaten die neue Lokale Entwicklungsstrategie erstellt. Soziale Netze, Bildung, Mobilität, Gesundheitsversorgung Nun sind Sie gefragt – machen Sie mit und beteiligen Sie sich an der Erarbeitung der neuen Lokalen Entwicklungsstrategie! Es gilt, den demographischen und gesellschaftlichen Wandel aktiv zu gestalten sowie den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. Es geht um soziale Netze und Generationenfragen, um Bildung, um Innenentwicklung, um Gesundheitsversorgung, um Wirtschaftsfragen, um Mobilität und um Infrastrukturen. Aber auch Kultur, Tourismus, Freizeit und Erholung sind wichtige Themen, die in den kommenden Jahren weiter im Fokus bleiben werden. Es sollen Verwundbarkeiten erkannt und Krisenfestigkeit, Anpassungsfähigkeit und Wandlungsfähigkeit der Region gestärkt werden. Mit den Strategie-Workshops im Rahmen der Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie bieten wir allen Bürgerinnen und Bürgern nun ein Forum, sich mit der Zukunft, dem Zusammenleben und der Entwicklung der LEADER-Region auseinanderzusetzen. Wir laden Sie daher herzlich zu den Workshops der LAG Schweinfurter Land e. V. ein. Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen zur regionalen Entwicklung mit und diskutieren Sie Vorschläge und Projekte mit den Mitgliedern der LAG. Die Workshops werden als Webex-Video-Konferenz stattfinden. Für eine aktive Teilnahme empfehlen wir Headset und Kamera. Die Einwahl ist 15 Minuten vor Beginn unter Verwendung Ihres vollständigen Namens möglich. Folgende Workshops sind geplant: • Themenfeld Wirtschaft, regionale Wertschöpfung, Tourismus am Montag, 2. Mai 2022, um 16 Uhr; den benötigten Webex-Link finden Sie auch auf der LAG-Seite unter lag-schweinfurterland.de/aktuelles (wenn Sie sich in der Rubrik „Aktuelles“ befinden, gleich rechts am Seitenrand unter der Überschrift „Workshops LES-Erstellung“) • Themenfeld Ehrenamt, Daseinsvorsorge, Sozialer Zusammenhalt am Mittwoch, 4. Mai 2022, um 16 Uhr; den benötigten Webex-Link finden Sie auch auf der LAG-Seite unter lag-schweinfurterland.de/aktuelles (wenn Sie sich in der Rubrik „Aktuelles“ befinden, gleich rechts am Seitenrand unter der Überschrift „Workshops LES-Erstellung“) Bei Rückfragen erhalten Sie weitere Informationen über die LAG-Geschäftsstelle Tel. 09721/55- 636, E-Mail lag(at)lrasw.de oder unter www.lag-schweinfurterland.de. Machen Sie mit, denn Zukunft beginnt oft vor Ort! news-475 Wed, 20 Apr 2022 08:19:05 +0200 Gut gefragt ist halb geplant: Mit der Verkehrserhebung ab 23. April 2022 fällt der Startschuss zur ÖPNV-Verbundraumerweiterung in Mainfranken https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/gut-gefragt-ist-halb-geplant-mit-der-verkehrserhebung-ab-23-april-2022-faellt-der-startschuss-zur-oepnv-verbundraumerweiterung-in-mainfranken-475 Die Nahverkehr Mainfranken (NVM) GmbH führt im Rahmen der angekündigten Verbundraumerweiterung in der Region Mainfranken eine Verkehrszählung und Befragung in allen Fahrzeugen des ÖPNV durch. Ab 2025 soll der flächenmäßig zweitgrößte Verkehrsverbund Bayerns entstehen: zusammengesetzt aus den Städten Würzburg und Schweinfurt sowie den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Würzburg und Schweinfurt. Um ein umfassendes Bild über die Gesamtsituation des ÖPNV in Mainfranken zu erlangen, wendet sich die 2017 gegründete NVM als Aufgabenträgerverbund jetzt direkt an die Fahrgäste. Die erhobenen Daten der Fahrgastzählung und -befragung zwischen 23. April 2022 und 22. April 2023 fließen dann direkt in den Prozess der Verbundraumerweiterung ein. Eine Region, ein Netz, ein Ticket, ein Tarif. Das Projekt Verbundraumerweiterung im mainfränkischen öffentlichen Personennahverkehr nimmt weiter Fahrt auf. Denn das Ziel ist klar definiert: Ab 2025 bilden die kreisfreien Städte Würzburg und Schweinfurt sowie die Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Würzburg und Schweinfurt einen mainfränkischen Verkehrsverbund. Natürlich sollen die Fahrgäste in Mainfranken auf ganzer Linie von diesem zukunftsweisenden Projekt profitieren, weshalb die NVM so viele Nutzer/-innen des ÖPNV wie möglich in ihre Planungen einbinden möchte. Die Basis dafür legt man jetzt durch eine umfassende Verkehrszählung und gezielte Fragen zum individuellen Mobilitätsverhalten. Die per Ausweis legitimierten und deutlich erkennbaren Interviewer/-innen kommen dabei direkt in den Verkehrsmitteln auf die Nutzer/-innen des ÖPNV zu. Sie fragen, wohin, wie oft und womit für gewöhnlich gefahren wird. Die Antworten sollen die Planenden aktiv dabei unterstützen, einen besseren Überblick über die Verkehrsnetze, -anbindungen und -ströme zu ermöglichen. Wichtig: Bei den selbstverständlich freiwilligen Befragungen, die nur einen kurzen Moment in Anspruch nehmen, werden keinerlei persönliche Daten erhoben oder Fahrscheine kontrolliert. Durch die Verbundraumerweiterung soll ab Inkrafttreten in ganz Mainfranken ein einheitlicher Tarif gelten: Nutzer/-innen des ÖPNV brauchen dann nur noch einen durchgängigen Fahrschein für die gewählte Verbindung zu lösen. Zusätzlich ist die Möglichkeit vorgesehen, Tickets in elektronischer Form zu erwerben. Auch Studierende profitieren von dem ÖPNV-Projekt – in Form eines Semestertickets, das sie dann in einem größeren Radius mobil hält. Für Schüler/-innen und Azubis ist darüber hinaus in allen kreisfreien Städten und Landkreisen Mainfrankens ein 365- Euro-Ticket für Fahrten im kompletten Verbundgebiet vorgesehen. Insgesamt soll die Gebietserweiterung knapp einer Million Bürger/-innen einen unkomplizierten und preiswerten Zugang zu nachhaltiger Mobilität ermöglichen. Finanziell unterstützt werden die vorbereitende Verkehrserhebung sowie die anschließende Verbundraumerweiterung durch den Freistaat Bayern. Weitere Infos auch unter www.nahverkehr-zaehlt.de   Über die Nahverkehr Mainfranken (NVM) GmbH Die am 17. Dezember 2017 gegründete NVM ist ein Aufgabenträgerverbund – zusammengesetzt aus den Landkreisen und kreisfreien Städten in Mainfranken, die für die Organisation und Finanzierung des Öffentlichen Personalverkehrs verantwortlich sind. Sie soll das derzeitige Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Mainfranken GmbH (VVM) – bestehend aus Stadt und Landkreis Würzburg und den Landkreisen Kitzingen und Main-Spessart – um die Stadt und den Landkreis Schweinfurt sowie die Landkreise Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge erweitern und im Vorfeld den bisherigen Verbund (VVM) in seiner Funktion ersetzen. Das Ziel der Gebietserweiterung: ein Netz, ein Fahrschein und ein einheitlicher Tarif für die komplette Region Mainfranken. Kontakt: Nahverkehr Mainfranken (NVM) GmbH Christopher Alm E-Mail: presse(at)nahverkehrmainfranken.de Tel.: 0931-46553252 Würzburg, 05.04.2022 Nahverkehr Mainfranken (NVM) GmbH Pressemitteilung news-474 Tue, 19 Apr 2022 13:09:56 +0200 Mutwillige Zerstörung des Hundekotbeutelspenders am Flennerried https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/mutwillige-zerstoerung-des-hundekotbeutelspenders-am-flennerried-474 In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag wurde ein Hundekotbeutelspender am Skaterplatz Flennerried mutwillig zerstört. Für die völlig sinnlose Zerstörung öffentlichen Eigentums muss wieder einmal die Allgemeinheit aufkommen. Bleibt nur zu hoffen, dass der bzw. die Verantwortliche/n ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden können. Die Kosten belaufen sich auf schätzungsweise 500,00 Euro. Haben Sie etwas beobachtet oder können Sie Aussagen über den/die Verursacher treffen? Bitte melden Sie sachdienliche Hinweise unverzüglich an das Ordnungsamt der Gemeinde Gochsheim unter 09721/6444-39. Vielen Dank! Aufgrund des entstandenen Schadens hat die Gemeinde Gochsheim Anzeige erstattet! Gochsheim, 19.04.2022 Gemeinde news-470 Fri, 08 Apr 2022 09:05:00 +0200 MARKTPLATZ DER IDEEN https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/marktplatz-der-ideen-470 Die Gochsheimer Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Zukunft und Entwicklung ihres Ortes mitzugestalten. Beim „Marktplatz der Ideen“ haben Sie die Gelegenheit Ziele, Maßnahmen und Projekte für das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Gegenwärtig werden die Vorbereitenden Untersuchungen von 1992 fortgeschrieben und zeitgleich das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für eine zukunftsweisende Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität in Gochsheim vom architektur + ingenieurbüro perleth erstellt. Am Ende des Prozesses soll ein Konzept stehen, das von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung erarbeitet und mitgetragen wird.Die Mitwirkung der Bürger:innen vor Ort ist deshalb von grundlegender Bedeutung für das Konzept. Bereits im Oktober hatten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, die Planerinnen bei einem Rundgang durch das Dorf zu begleiten und auf besondere Wohn- und Lebenssituationen hinzuweisen. Nun bietet die Gemeinde Gochsheim zusammen mit dem architektur + ingenieurbüro perleth aus Schweinfurt den Workshop „Marktplatz der Ideen“ am Samstag, den 30. April 2022, in der Fritz-Zeilein-Halle in Gochsheim an. Beim „Marktplatz der Ideen“ können sich die Bürgerinnen und Bürger über die Ergebnisse der Bestandsanalyse informieren, gemeinsam Projekte erarbeiten und miteinander ins Gespräch kommen. Diskussionsmöglichkeiten wird es beim „Marktplatz der Ideen“ reichlich geben. An den Thementischen geht es um die Erarbeitung und Sammlung von Zielen, Projekten und Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern, wie Innenentwicklung, Versorgung, Mobilität, Freizeit, Gewerbe und Umwelt. Diese fließen anschließend in die Planung ein.   Die Gemeinde Gochsheim lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu der Veranstaltung ein und hofft, dass diese die Mitwirkungsmöglichkeit auch tatsächlich nutzen, um Einfluss auf die weitere Gestaltung ihrer Lebensbereiche zu nehmen. Der Marktplatz der Ideen beginnt am Samstag, den 30.04.2022, um 10 Uhr in der Fritz-Zeilein-Halle Gochsheim. Es wird um eine Anmeldung bei gebeten (online hier, per E-Mail an bauamt(at)gochsheim.de oder telefonisch bei Frau Hümmer unter 09721 6444-38).  Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Coronaregeln.   Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre kreativen Ideen! Gemeinde Gochsheim und architektur + ingenieurbüro perleth news-473 Thu, 07 Apr 2022 08:37:07 +0200 Beliebte Online-Vortragsreihe geht weiter: Gemeinsam Zukunft gestalten im Landkreis Schweinfurt https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/beliebte-online-vortragsreihe-geht-weiter-gemeinsam-zukunft-gestalten-im-landkreis-schweinfurt-473 Die Themen im April und Mai: Ehrenamt und Teilhabe, Innenentwicklung, Kulturförderung und Fairtrade Pressemitteilung LRA - 058 | 2022 Landkreis Schweinfurt. Der Landkreis Schweinfurt ist weiterhin aktiv, wenn es darum geht, wichtige Zukunftsthemen voranzubringen. In der Online-Vortragsreihe „Gemeinsam Zukunft gestalten“ werden daher auch in diesem Jahr wieder aktuelle Projekte vorgestellt und über entsprechende Entwicklungen informiert. Das Veranstaltungsformat ist im vergangenen Jahr auf großes Interesse gestoßen. In diesem Jahr wird die Online-Vortragsreihe vom 26. April bis zum 23. Mai weitergeführt. Die vielfältige Themenauswahl richtet sich an alle interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürger, Kulturschaffende, Mitarbeitende der Gemeindeverwaltungen und Mitglieder des Gemeinde- und Kreisrats. Veranstaltungen aus 2021 stehen zum Download zur Verfügung Auf der Webseite des Landratsamtes sind die Präsentationen und teilweise auch die Aufzeichnungen der Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr unter www.landkreis-schweinfurt.de/zukunftgestalten abrufbar. Die Themen reichten von Bürgerbeteiligung, neue Wohnformen und faire Mode bis hin zur Mobilitätswende. Vielfältige Themen in diesem Jahr auf dem Programm Die diesjährige Online-Reihe startet Ende April mit der Vorstellung des Arbeitsbereiches Ehrenamt und Teilhabe. Der Arbeitsbereich im Landratsamt Schweinfurt, mit seinen verschiedenen Fach- und Beratungsstellen, richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Freiwilligenorganisationen und soziale Organisationen sowie an Kommunen, Schulen und Unternehmen. Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Schweinfurt zu stärken sowie zentrale Fragestellungen bedarfsorientiert aufzugreifen und ein lebenswertes Miteinander zu fördern. Am Dienstag, 26. April 2022, können sich Teilnehmende von 17 bis 18 Uhr, über den Arbeitsbereich informieren und Fragen stellen. Daraufhin folgen drei Themen aus dem Regionalmanagement. Den Auftakt macht die Veranstaltung „Mut zum Wandel: Wie können wir künftig flächensparend Bauen und Wohnen?“ mit Anne Weiß, Flächensparmanagerin der Regierung von Unterfranken. Den Teilnehmenden werden unter anderem Möglichkeiten zum nachhaltigen Wohnen in den Ortskernen vorgestellt. Anhand von passenden Beispielen wird verdeutlicht, wie flächensparendes Wohnen auch auf dem Land möglich ist. Das Regionalmanagement stellt zudem die Fördermöglichkeiten des Landkreises Schweinfurt für (Um-)Bauwillige vor. Anschließend wird gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert, wie die Ortskerne lebendig gehalten werden können. Dazu lädt das Landratsamt am Dienstag, 03. Mai 2022, von 17 bis 18 Uhr in den digitalen Raum ein. Zwei weitere Impuls-Vorträge zu den Themen Kultur-Förderanträge für den ländlichen Raum und Fairtrade werden ab Mitte Mai folgen. Weitere Informationen dazu folgen rechtzeitig. Anmeldung online möglich Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ausschließlich über die Webseite des Landratsamts anmelden. Nähere Informationen sind unter www.landkreis-schweinfurt.de/zukunftgestalten zusammengefasst. Die Einwahldaten für die Online-Veranstaltungen werden circa drei Werktage vor der jeweiligen Veranstaltung versendet. Für die Teilnahme ist ein PC, ein Tablet oder ein Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung und Lautsprecher notwendig – notfalls ist auch die Einwahl per Telefon möglich, um den Vorträgen folgen zu können. Kamera und Mikrofon sind nicht erforderlich. Fragen an die Vortragenden und Diskussionsbeiträge können im Chat des Programms schriftlich gestellt werden. news-471 Tue, 05 Apr 2022 11:40:00 +0200 Einladung zur Bürgerversammlung in Gochsheim https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/einladung-zur-buergerversammlung-in-gochsheim-471 Donnerstag, 28.04.2022, 19:30 Uhr in der Fritz-Zeilein-Halle, Gochsheim Onlineanmeldung hier Tagesordnung:          1. Begrüßung          2. Jahresbericht 2021 und Vorschau 2022          3. Wünsche, Anträge und Anregungen Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich.  Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 25.04.2022. Alle anwesenden Personen müssen ab Betreten der für die Versammlung vorgesehenen Räumlichkeiten eine Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer FFP2-Maske tragen. Diese muss gegebenenfalls während der gesamten Versammlung getragen werden. Unabhängig davon gelten die zum Zeitpunkt der Bürgerversammlung aktuellen Corona-Bestimmungen. GEMEINDE GOCHSHEIM Manuel Kneuer Erster Bürgermeister   news-469 Mon, 04 Apr 2022 10:36:17 +0200 Einwohnermeldeamt am 08. April ab 10 Uhr geschlossen https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/einwohnermeldeamt-am-08-april-ab-10-uhr-geschlossen-469 news-468 Fri, 01 Apr 2022 12:10:15 +0200 Hallenbad Gochsheim - Warmbadetag 31°C https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/hallenbad-gochsheim-warmbadetag-31c-468 Nach Inkrafttreten des Notfallplans Gas möchten auch wir im Hallenbad Energiesparmaßnahmen umsetzen. Für Sie macht es sich lediglich am Warmbadetag bemerkbar. Ab Donnerstag, den 07. April 2022 werden wir das Aufheizen des Warmbadetages auf 31° C reduzieren. Wir danken für Ihr Verständnis. Gochsheim, 01.04.2022 Gemeinde - Hallenbadteam news-467 Tue, 29 Mar 2022 16:28:21 +0200 ABSAGE Bürgerversammlung in Gochsheim am 31.3.22 https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/absage-buergerversammlung-in-gochsheim-am-31322-467 ***krankheitsbedingte ABSAGE*** Am Donnerstag, den 31.03.2022 findet krankheitsbedingt keine Bürgerversammlung in Gochsheim statt. news-423 Mon, 28 Mar 2022 00:00:00 +0200 Das Einwohnermeldeamt ist am Mittwoch, 30. März 2022 ganztägig geschlossen. https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/das-einwohnermeldeamt-ist-am-mittwoch-30-maerz-2022-ganztaegig-geschlossen-423 Danke für Ihr Verständnis! Gemeinde Gochsheim news-466 Fri, 25 Mar 2022 10:13:11 +0100 Erneuerung der Wasserleitung in der Weinbergstraße und Rückertstraße bis zur Querung Schonunger Straße https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/erneuerung-der-wasserleitung-in-der-weinbergstrasse-und-rueckertstrasse-bis-zur-querung-schonunger-strasse-466 Am 4. April 2022 beginnt die Firma SST Straßen- und Tiefbau GmbH & Co.KG im Auftrag des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe (RMG) mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der Wasserleitung in der Weinbergstraße, ab dem Einmündungsbereich Am Setzen/Adam-Riese-Straße und der Rückertstraße bis zur Querung Schonunger Straße. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Juli 2022 andauern. Aufgrund der Arbeiten kann es vereinzelt zu Beeinträchtigungen oder Einschränkungen kommen. Die Firma SST Straßen- und Tiefbau GmbH & Co.KG ist bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Die Gemeinde bittet um Ihr Verständnis. Vielen Dank! Gochsheim, 25.03.2022 Gemeinde news-465 Fri, 25 Mar 2022 09:20:13 +0100 Wegsanierung – Flennerried https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/wegsanierung-flennerried-465 Der Verbindungsweg von der Weyerer Straße zur Skateranlage wird heute (Freitag, 25.03.2022) abgefräst und ab Montag, 28.03.2022 instandgesetzt. Bis voraussichtlich Mittwoch, 30.03.2022 ist der Weg deshalb nicht nutzbar.   Gochsheim, 25.03.2022 Gemeinde - Bauamt news-464 Thu, 24 Mar 2022 13:47:29 +0100 Impfen vor Ort am Dienstag, 29. März 2022 von 11 - 13 Uhr https://www.gochsheim.de/communice-news/news/artikel/impfen-vor-ort-am-dienstag-29-maerz-2022-von-11-13-uhr-464 Tribüneneingang Großturnhalle, Frankenstraße 1, 97469 Gochsheim ohne Terminvereinbarung Infos unter www.landratsamt-schweinfurt.de